Inca Mystic Tour 2018

Sommer 2018!

mehr Infos in Kürze…

The Q’eros – Die Nachfahren der Inka

Seit 2016 arbeiten wir mit Heiler aus der alten Inka-Tradition zusammen.

Don Eduardo Chura Apaza und seine Frau Dona Luisa Machacca Cruz kommen aus der Nation der Q’ero, welche die letzten Nachkommen der Inkas sind.

Die Q’eros sind eine kleine Gemeinschaft von indigenen Menschen, die in den Hochanden von Peru, in einer Höhe von ungefähr 4000 Metern leben, weit entfernt der Zivilisation.

Vor 500 Jahren, als die spanischen Eroberer das Inka-Imperium eroberten, konnte eine kleine Gruppe Menschen in die Anden fliehen, wo eine kleine Gemeinschaft des Inkas überleben konnte und ihr altes Wissen bissig die heutige Zeit bewahren konnte. Eine Zeit in der dieses Wissen nun es so dringend benötigt wird. Diese kleine Gemeinde ist heute bekannt als die Q’eros, die Hüter der Erde und Meister im balancieren von Energien.

Vor ein paar Jahren entschlossen sich die Ältesten dieses Volkes, die Heiler und Priester der Q’eros in die Welt zu schicken, um in diesem Zeitalter ihr Wissen, ihre Heilungsarbeit, die heiligen Munay-Ki-Riten zu teilen und die Menschen in der Welt zu lehren, in Harmonie mit der Natur auf diesem Planeten zu leben.

So freuen wir uns sehr, diese kostbare Gelegenheit zu haben, die Arbeit von Don Eduardo und seiner Frau Dona Luisa zu unterstützen und sie im Jahr 2018 zum dritten Mal nach Europa einzuladen.

Don Eduardo ist 32 Jahre alt und arbeitet seit seinem 22. Lebensjahr als Heiler in der andinen Tradition. Er wurde viele Jahre von sienem Vater Francisco Chura Flores, der einer der Q’ero ältesten ist ausgebildet. Don Francisco arbeitete eng mit Alberto Villoldo zusammen und übertrug und lehrte die Munay-Ki Riten an seiner Schule „The Four Winds Society“. Don Eduardo erhielt all sein Wissen, die Energien und seine Einweihungen von seinem Vater. Nachdem Eduardo fertig initiiert wurde, wurde er beauftragt, um seine heilende Arbeit und die Munay-Ki-Riten zu teilen. 

Auch Dona Luisa kommt aus einer Heiler Familie. Sie ist ein Pachamama Nusta – eine Prinzessin der Erde und sie bringt die weibliche Kraft.

Gemeinsam vereinigen Sie die männliche Kraft – die Kraft des Apus, mit der weiblichen Kraft, die Kraft von Pachamama und geben auch in Europa ihre verschiedenen Arten von Heilung weiter:

  • Munay-Ki Einweihung – eine intensive und heilige Energieübertragung aus der Linie der alten Inka-Tradition
  • Nusta Karpai – Einweihungsritus der weiblichen Energie
  • Sanacion Individual – individuelle Heilbehandlungen
  • Huachuma Ceremony – Pflanzenmedizin Zeremonie
  • Despacho – Wunsch-, Dank- und Heilrituale

Die Arbeit von Don Eduardo & Dona Luisa

Munay-Ki Einweihungen

Die Munay-Ki sind die 9 großen heiligen Riten einer Einleitung der Medizin.
Die intensiven Energieübertragungen werden traditionell von Priestern und Heigern der Q’ero-Indianer gegeben. Die Q’eros sind die direkten Blutlinien Nachkommen der Inka und die Riten aus einer alten Tradition der indigenen Stämme, eine Tradition der Earthkeepers – die Wächter unseres Planeten. Der Q’ero älteste entschied, die Gegenwart ist das Alter, wenn die Riten auf Menschen um die Welt übertragen werden müssen.
Mit der Munay-Ki-Initiierung erhalten wir die Grundelemente für die Umwandlung unseres eigenen Seins. Die Energieübertragungen sind wie energetische Samen. Wenn wir diese Energien kultivieren, nachdem wir diese Einweihungen erhalten haben, können wir unsere Häufigkeit erhöhen und unser Energiefeld umwandeln.
So können wir::

  • Heilung und Ganzheit erfahren
  • unsere intuition stärken
  • uns von alten Glaubenssystemen und genetischen Programmen lösen
  • über unseren physischen Körper hinauswachsen und eine neue Realität erschaffen

Die Riten verbinden uns mit unserer eigenen Schöpferkraft, den Kräften der Natur und einer Linie von Heilern aus allen Zeiten. Wer die Riten empfangen hat, kann, wenn er diese kultiviert, seine hellenischen Fähigkeiten stärken und wieder entwicklen.
Die Worte Munay Ki entstammen dem Quechua, der Sprache der Inkas und der Q’eros. “Munay“ bedeutet Liebe, “Ki“ bedeutet Energie. Es wird auch oft übersetzt mit „Ich liebe dich“. Durch diese Einweihung erhalten wir die erforderlichen Samen für unser Entwicklung zu einem neuen Menschen. Es liegt jedoch an uns diese Samen auch zu pflegen und sie wachsen und gedeihen zu lassen damit sie sich voll entfalten können.

Die 9 Einweihungen werden während eines intensiven 3-tägigen Retreats übertragen.

Die Riten:

1. Hampi Karpai – Ritus der Heilung

Mit dieser Einweihung erhältst Du eine heilende Energie, die Dir dabei hilft, die Wunden Deiner Vergangenheit zu heilen, Deine Selbstheilungskräfte zu erwecken und Deine innere Transformation zu unterstützen.

2. Ch’umpi Karpai – Schutzbänder

Du erhältst fünf Energiebänder zum Schutz, welche in Dein Energiefeld eingewebt werden. Sie fungieren als Filter und verwandeln negative Energien, die zu Dir vordringen, in eine heilende und nährende Energie und füttern so Dein Energiefeld, anstatt diesen Energien zu erlauben, Dich krank zu machen. Du erhältst  eine schützende und stärkende Qualität

3. Ayni Karpai – Harmonie Ritus 

Dieser Ritus bringt die Energie von Ayni, eine Art Balance, einen Zustand des inneren Friedens und der Ruhe und Harmonie mit Pachamama.

4. Kawach Karpai – Ritus des Sehers

Diese Einweihung weckt den inneren Seher und Deine Fähigkeit, die unsichtbare Welt der Energie wahrzunehmen. Unser Bewusstsein wird sensibler und wir stärken das Vertrauen in unsere Intuition.

5. Pampamesayoch Karpai – Mesa Healer

Du verbindest Dich mit einer Linie von Inka und Q’ero Heilern. Mit den Pampamesayoch, welche die Hüter einer Mesa (die Medizintasche der Q’eros)  sind und mit dieser heilen.

6. Altomesayoch Karpai – Wisdomkeeper´s Rite

Ein Altomesayoch ist der höchste Heiler dieser Tradition. Altomesayoch sind Heiler, welche von den Spirits erwählt wurden, die höchste Einweihung zu erhalten. Dies bedeutet vom Blitz getroffen zu werden und auf diese Weise die direkte Verbindung zur geistigen Welt, zur Weisheit und zu mächtigen Heilkräften zu erhalten. Durch diese Einweihung werden wir mit dem Altomesayoch verbunden, die nun in der geistigen Welt leben.

7. Kuraq Akulleq Karpai – Erdenhüter Ritus

Kuraq Akulleq ist ein Ausdruck für das Kauen von Coca Blätter mit den Ahnen – mit den weisen Hütern des Wissens. Dieser Ritus verbindet uns mit unseren Vorfahren und den Vorfahren der Inka und Q’eros.

8. Mosoch Karpai – Ritus des Neuen

Dieser Ritus öffnet den Weg in einen neuen Teil des Daseins. Mosoch bedeutet neu. Es öffnet sich ein neuer Weg, er hilft uns, neue Visionen zu haben, die neue Welt zu sehen, wie wir sie manifestieren und unser neues Leben schaffen wollen. Diese Initiierung hilft Dir Dien Leben in etwas Neues zu verwandeln.

9. Taitanshis Karpai – Creator Rite

Taitanshis bedeutet Vater, im Kontext des Schöpfers der Welt. Der Vater aller Wesen. Diese Einweihung verbindet Dich mit dem Schöpfer, er weckt das Schöpferlicht in Dir, um Deine persönliche Verbindung zum Schöpfer zu finden und sein Licht durch Dich leuchten zu lassen, um die neue Welt zu erschaffen, in welcher wir leben wollen.

Nusta Karpai Einweihung

Als Pachamama Nusta – Prinzessin der Mutter Erde, überträgt Dona Luisa in dieser Einweihung die weibliche Energie und verbindet Dich mit den weiblichen Kräften. Mit der Energie von Pachamama – Mutter Erde, von der Venus, von der Mutter Ozean und alle weiblichen Energien in unserer Welt.

Dieser Ritus ist nicht nur für Frauen. Auch Männer können diese Einweihung empfangen und sich mit der starken weiblichen Energie verbinden, welche Leben erschafft.

Der Ritus dauert ca. 2 Stunden.

Individuelle Heilsitzung

In diesen individuellen Heilsitzungen werden Don Eduardo und / oder Dona Luisa Dein Energiefeld mit kraftvollen und magnetischen Meteorsteinen aus den Anden reinigen, um „Hucha“ – schwere Energie entfernen. Danach werden sie Dich mit einer göttlichen Quelle der heilenden Energie verbinden.

Die Behandlung kann sich auf ein breites Spektrum auswirken. Sie kann die Heilung von körperlichen und psychischen Erkrankungen unterstützen. Sie kann Blockaden in Deinem Leben entfernen und völlig neue Türen öffnen. Menschen fühlen sich nach dieser Behandlung leichter und sie erleben viele spontane positive Veränderungen in ihrem Leben.

Eine Behandlung dauert etwa eine Stunde.

Du kannst die Behandlung alleine machen  oder in einer doppelten Sitzung zusammen mit Deinem Partner, Freund oder Familienmitglied.

Huachuma Zeremonie

Don Eduardo ist auch die Pflanzenmedizin vertraut und arbeitet mit dem Spirit von Huachuma.

In einer Huachuma-Zeremonie kannst du mit dem mächtigen Spirit dieser Pflanze verbinden, um Heilung und Lehren aus dem Reich der Pflanzen zu erhalten.

Die Huachuma-Zeremonie ist ein eintägiges Retreat inkl. Übernachtung.

Despacho

Despachos sind Wunsch-, Heil- und Dankesrituale, in welchen mit viel Liebe ein Mandala aus verschiedenen Elementen erstellt wird, um es danach als Geschenk an die Spirits in ein heiliges Feuer zu geben.

Auf diese Weise nähren wir einerseits den Schöpfer, die Spirits und Pachamama – Mutter Erde – und sagen Danke für alles, was sie uns geben.
Auf der anderen Seite geben wir so unsere Wünsche und das was wir in unser Leben rufen wollen, in das Despacho und lassen diese Wünsche somit der geistigen Welt zukommen.

Ein Despacho dauert ca. 3 Stunden.

The Longing to go Home

Impressionen von Don Eduardo und seeinem Vater Don Francisco

Impressionen vergangener Touren